Angebote zu "Trennung" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Trennung und Scheidung einvernehmlich gestalten
45,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Falle von Trennung und Scheidung stellen sich für alle Beteiligten unzählige Abwicklungsprobleme: Die Verteilung von Hausrat, vorhandenem Vermögen und/oder Immobilien bzw. Versicherungen muss ebenso sorgfältig geklärt werden wie Unterhalts- oder Sorge- und Umgangsrechte. Als Rechtsanwalt oder Berater müssen Sie alle Facetten der Trennungsproblematik kennen und Lösungen bereithalten.Dieses Standardwerk für Profis und Betroffene gibt Ihnen auch mit der 5. Auflage zuverlässig Antworten auf alle Fragen, die bei Trennung und Scheidung von Bedeutung sind. Nach sinnvollen Themengebieten geordnet, erläutert der praxiserfahrene Autor die aktuelle Rechtslage. Das Prinzip der humanen - das heißt einvernehmlichen und gütlichen - Trennung und Scheidung steht in diesem Werk im Focus der Darstellung. Zu allen Facetten der Trennungsproblematik werden rechtssichere und gangbare Wege für verständigungswillige Partner aufgezeigt. Hier werden die erforderlichen Mustertexte, z.B. für Anträge und Vereinbarungen, zur Verfügung gestellt. Praxisbeispiele, Berechnungen und Handlungstipps veranschaulichen die Darstellung zusätzlich.Für die 5. Auflage wurde das Werk überarbeitet und auf den neuesten Stand von Recht und Rechtsprechung gebracht.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Monetäre Modernisierung
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im letzten Vierteljahrhundert haben sich mehr Finanzkrisen ereignet als je zuvor in einem solchen Zeitraum. Die Wurzel des Problems liegt im Geldsystem. Schon seine Bezeichnung als 'fraktionales Reservesystem' mit 'multipler Geldschöpfung' weist darauf hin, dass die Geldordnung undurchsichtig und kaum kontrollierbar ist.Das verselbständigte Giralgeldregime der Banken erzeugt überschießende Geldmengen per Kredit und fördert damit Spekulationsblasen, Krisenentstehung und allgemeine Überschuldung, letztlich vor allem die Überschuldung der Staatshaushalte auf Kosten der Allgemeinheit.In diesem Buch werden die Funktionsweise und die Fehlfunktionen des heutigen Geldsystems dargelegt. Im Anschluss werden verschiedene Reformansätze behandelt, insbesondere der Vollgeld-Ansatz. Dieser beruht auf der Trennung von Geldschöpfung und Kreditvergabe. An die Stelle des Giralgeldes der Banken tritt das vollwertige gesetzliche Zahlungsmittel, das ausschließlich von der unabhängigen Zentralbank in Umlauf gebracht wird. Die spezialisierten Banken sollen den Zahlungsverkehr abwickeln und Aktivitäten in den Bereichen des Kunden-, Immobilien- und Anlagegeschäfts finanzieren, jedoch ohne dabei selbst Zahlungsmittel zu erzeugen. Daraus folgende Vorteile sind sicheres Geld, stabilere Preise und Kurse (keine Assetpreis-Inflation), verstetigte Konjunktur- und Börsenzyklen, ungeschmälerter Geldschöpfungsgewinn zugunsten der öffentlichen Hand sowie übergangshalber die buchstäblich einmalige Gelegenheit, die Staatsschuld weitgehend abzubauen.Finanz- und Realwirtschaft können nur funktionieren auf der Grundlage einer stabilen und gerechten Geldordnung.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Monetäre Modernisierung
27,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Im letzten Vierteljahrhundert haben sich mehr Finanzkrisen ereignet als je zuvor in einem solchen Zeitraum. Die Wurzel des Problems liegt im Geldsystem. Schon seine Bezeichnung als 'fraktionales Reservesystem' mit 'multipler Geldschöpfung' weist darauf hin, dass die Geldordnung undurchsichtig und kaum kontrollierbar ist.Das verselbständigte Giralgeldregime der Banken erzeugt überschießende Geldmengen per Kredit und fördert damit Spekulationsblasen, Krisenentstehung und allgemeine Überschuldung, letztlich vor allem die Überschuldung der Staatshaushalte auf Kosten der Allgemeinheit.In diesem Buch werden die Funktionsweise und die Fehlfunktionen des heutigen Geldsystems dargelegt. Im Anschluss werden verschiedene Reformansätze behandelt, insbesondere der Vollgeld-Ansatz. Dieser beruht auf der Trennung von Geldschöpfung und Kreditvergabe. An die Stelle des Giralgeldes der Banken tritt das vollwertige gesetzliche Zahlungsmittel, das ausschließlich von der unabhängigen Zentralbank in Umlauf gebracht wird. Die spezialisierten Banken sollen den Zahlungsverkehr abwickeln und Aktivitäten in den Bereichen des Kunden-, Immobilien- und Anlagegeschäfts finanzieren, jedoch ohne dabei selbst Zahlungsmittel zu erzeugen. Daraus folgende Vorteile sind sicheres Geld, stabilere Preise und Kurse (keine Assetpreis-Inflation), verstetigte Konjunktur- und Börsenzyklen, ungeschmälerter Geldschöpfungsgewinn zugunsten der öffentlichen Hand sowie übergangshalber die buchstäblich einmalige Gelegenheit, die Staatsschuld weitgehend abzubauen.Finanz- und Realwirtschaft können nur funktionieren auf der Grundlage einer stabilen und gerechten Geldordnung.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Der Ausschluß des Zivilrechtsweges bei Eigentum...
55,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegenstand der Arbeit ist die Aufarbeitung der Frage, welcher Rechtsweg für die Geltend-machung von Ansprüchen auf die Rückgewähr von Immobilien im Bereich der neuen Länder zu beschreiten ist. Es wird dargestellt, ob und welches Konkurrenzverhältnis zwischen zivil- und öffentlich-rechtlichen Ansprüchen besteht, und ob dieses durch die neuere Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts und des Bundesgerichtshofes sowie der Entwicklung in der Gesetzgebung tatsächlich aufgelöst wurde. Schließlich wird die Frage nach einer endgültigen Trennung der Zuständigkeiten aufgeworfen. Es wird eine Risikotheorie entwickelt, die letztlich sämtliche Vermögensverschiebungen in der DDR staatlichem Einfluß zuordnet. Anhand der Gesetzgebung und den weiteren rechtlichen Einflußnahmemöglichkeiten des Staates der DDR wird verdeutlicht, daß die Möglichkeit des Beschreitens des Zivilrechtsweges die Rechtswirklichkeit in der ehemaligen DDR weitgehend ausblendet.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Monetäre Modernisierung
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im letzten Vierteljahrhundert haben sich mehr Finanzkrisen ereignet als je zuvor in einem solchen Zeitraum. Die Wurzel des Problems liegt im Geldsystem. Schon seine Bezeichnung als 'fraktionales Reservesystem' mit 'multipler Geldschöpfung' weist darauf hin, dass die Geldordnung undurchsichtig und kaum kontrollierbar ist.Das verselbständigte Giralgeldregime der Banken erzeugt überschießende Geldmengen per Kredit und fördert damit Spekulationsblasen, Krisenentstehung und allgemeine Überschuldung, letztlich vor allem die Überschuldung der Staatshaushalte auf Kosten der Allgemeinheit.In diesem Buch werden die Funktionsweise und die Fehlfunktionen des heutigen Geldsystems dargelegt. Im Anschluss werden verschiedene Reformansätze behandelt, insbesondere der Vollgeld-Ansatz. Dieser beruht auf der Trennung von Geldschöpfung und Kreditvergabe. An die Stelle des Giralgeldes der Banken tritt das vollwertige gesetzliche Zahlungsmittel, das ausschließlich von der unabhängigen Zentralbank in Umlauf gebracht wird. Die spezialisierten Banken sollen den Zahlungsverkehr abwickeln und Aktivitäten in den Bereichen des Kunden-, Immobilien- und Anlagegeschäfts finanzieren, jedoch ohne dabei selbst Zahlungsmittel zu erzeugen. Daraus folgende Vorteile sind sicheres Geld, stabilere Preise und Kurse (keine Assetpreis-Inflation), verstetigte Konjunktur- und Börsenzyklen, ungeschmälerter Geldschöpfungsgewinn zugunsten der öffentlichen Hand sowie übergangshalber die buchstäblich einmalige Gelegenheit, die Staatsschuld weitgehend abzubauen.Finanz- und Realwirtschaft können nur funktionieren auf der Grundlage einer stabilen und gerechten Geldordnung.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Konsens über Tradition?
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Funktionsweise der Eigentumsübertragung gehört zu den Grundentscheidungen einer Rechtsordnung. Die Rechte Deutschlands, Brasiliens und Portugals stehen in dieser Frage jeweils für einen eigenen Lösungstyp. Während das deutsche Recht dem Trennungs- und dem Abstraktionsprinzip sowie dem Traditions- oder Übergabeprinzip folgt, liegen dem brasilianischen Recht das Einheits- und das Traditionsprinzip zugrunde. Das portugiesische Recht kommt dagegen im Grundfall der Übereignung mit dem Einheitsprinzip aus, einen Publizitätsakt wie die Übergabe erfordert es nicht (Konsensprinzip). Neben diesen Prinzipien und dem Erwerb beweglicher und unbeweglicher Sachen vom Berechtigten und Nichtberechtigten finden die in den lusitanischen Rechten bedeutsamen Rechtsinstitute der Ersitzung und des Immobilien-Vorvertrags Beachtung. Marietta Pietrek plädiert abschließend für die Unterstützung der Kombination aus Übergabe, Trennung und Abstraktion in internationalen Harmonisierungsbestrebungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Trennung und Scheidung einvernehmlich gestalten
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Falle von Trennung und Scheidung stellen sich für alle Beteiligten unzählige Abwicklungsprobleme: Die Verteilung von Hausrat, vorhandenem Vermögen und/oder Immobilien bzw. Versicherungen muss ebenso sorgfältig geklärt werden wie Unterhalts- oder Sorge- und Umgangsrechte. Als Rechtsanwalt oder Berater müssen Sie alle Facetten der Trennungsproblematik kennen und Lösungen bereithalten.Dieses Standardwerk für Profis und Betroffene gibt Ihnen auch mit der 5. Auflage zuverlässig Antworten auf alle Fragen, die bei Trennung und Scheidung von Bedeutung sind. Nach sinnvollen Themengebieten geordnet, erläutert der praxiserfahrene Autor die aktuelle Rechtslage. Das Prinzip der humanen - das heißt einvernehmlichen und gütlichen - Trennung und Scheidung steht in diesem Werk im Focus der Darstellung. Zu allen Facetten der Trennungsproblematik werden rechtssichere und gangbare Wege für verständigungswillige Partner aufgezeigt. Hier werden die erforderlichen Mustertexte, z.B. für Anträge und Vereinbarungen, zur Verfügung gestellt. Praxisbeispiele, Berechnungen und Handlungstipps veranschaulichen die Darstellung zusätzlich.Für die 5. Auflage wurde das Werk überarbeitet und auf den neuesten Stand von Recht und Rechtsprechung gebracht.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Betrieb von Sport- und Veranstaltungsimmobilien
129,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Sport- und Veranstaltungsimmobilien. In diesem Band werden auf Grundlage des Lebenszyklus von Immobilien verschiedene betriebswirtschaftliche Aspekte behandelt. Basis sind dabei die konzeptionellen Entscheidungen in der Planungsphase. Es wird deutlich, dass eine eindeutige Trennung von Sport- und Veranstaltungsimmobilien oftmals nicht möglich ist. Ihre historische Entwicklung wird ebenso aufgezeigt wie Vielfalt und Zukunftsperspektiven. Es erfolgt eine exemplarische Darstellung von Managementanforderungen beispielsweise von Sportstadien, Multifunktionshallen, Eishallen, Bädern. Die Sportentwicklungsplanung als konzeptionelle Grundlage für einen Teil dieser Immobilien sowie Trägerschaftsmodelle, Nachhaltigkeit und Zukunftsperspektiven sind weitere Aspekte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Bewertung kommunaler Wohnungsunternehmen
118,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, Hochschule Wismar, 63 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Um bewertungsrelevante Besonderheiten der kommunalen Wohnungsunternehmen herauszustellen, gilt es in einem ersten Schritt diese Unternehmen anhand bestimmter betriebswirtschaftlicher Charakteristiken zu analysieren. Eine Abgrenzung hierfür wird zum Grossteil aus deren Geschäftstätigkeiten vorgenommen. Zu Beginn des ersten Abschnitts wird daher der Unternehmenszweck einer solchen Gesellschaft anhand eines Mustergesellschaftsvertrages dargestellt. Darauf aufbauend lassen sich die Leistungserstellung, der Produktionsfaktorenbezug sowie der räumliche Wirkungsbereich als Abgrenzungspunkte heraussondern. Wie der Unternehmensbezeichnung 'kommunale Wohnungsunternehmen' zu entnehmen ist, stellen Wohnungen einen primären Gegenstand dieser Unternehmen dar, so dass insbesondere auf Immobilien und Immobilienunternehmen Bezug genommen wird. Daneben gilt es auch auf die Eigentümerstruktur und systembezogenen Tatbestände einzugehen, um ein abgerundetes Bild eines kommunalen Wohnungsunternehmens zu erhalten. In dem darauf folgenden Abschnitt gilt es zunächst, ausgewählte Verfahren zur Bewertung von kommunalen Wohnungsunternehmen auf ihre Tauglichkeit zu analysieren. Hierzu werden in einem ersten Schritt verschiedene Bewertungsverfahren vorgestellt. Da die Grundsätze der Unternehmensbewertung Rahmenbedingungen abbilden, in dem die eigenverantwortliche Lösung der Bewertung liegen muss, gilt es diese in einem weiteren Schritt darzulegen. Es wird hierbei insbesondere auf die Grundsätze eingegangen, die eine Trennung der Unternehmenseinheit in einzelne Unternehmensteile erlauben. Im Anschluss daran gilt es, die klassischen Bewertungsmethoden - Ertragswertverfahren und Discounted Cash Flow Methode (DCF-Methode) - aufgrund ihrer Bedeutung für die Unternehmensbewertungspraxis vorzustellen. Auf den aus dem britischen Wirtschaftsraum stammenden Net Asset Value (NAV) wird in diesem Abschnitt darüber hinaus ausführlich Bezug genommen. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass der NAV im Einklang mit internationalen Bewertungsstandards steht und als eine zentrale Messgrösse für die Bewertung von Immobiliengesellschaften gilt. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot