Angebote zu "Estg" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Steuer der Immobilien § 21 EStG
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Steuer der Immobilien § 21 EStG ab 3.99 EURO Kurz und griffig erklärt

Anbieter: ebook.de
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Paket Falltraining 2020
329,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Bestens vorbereitet für steuerliche Prüfungen 2020/2021! Dieses Paket mit hunderten von Fällen und Lösungen zur Prüfungsvorbereitung besteht aus den folgenden acht Büchern:1. Klein/Neudert, Falltraining Abgabenordnung und FinanzgerichtsordnungGezielte Prüfungsvorbereitung mit Fällen und LösungenFallsammlung zur Anwendung des Rechts der Abgabenordnung und FinanzgerichtsordnungÜbung macht den Meister. Alles theoretische Wissen nützt dem nichts, der es nicht anwenden oder in den Prüfungen nicht zu Papier bringen kann. Dieses Falltraining enthält 86 Fälle und Lösungen zur Abgabenordnung und zur Finanzgerichtsordnung. Das Steuerverfahrensrecht wird mittels Fällen und Lösungen leicht verständlich, praxisgerecht und detailliert dargestellt. Das Buch dient der vertiefenden Einarbeitung in das unverzichtbare, aber vielfach gefürchtete Steuerverfahrensrecht und ermöglicht eine solide und zielgerichtete Prüfungsvorbereitung für steuerliche und steuerrechtliche Studiengänge an Hochschulen, für die Fortbildung zum Steuerfachwirt, zur Vorbereitung auf das Steuerberaterexamen und für die steuerliche Praxis.Käufer des Buchs erhalten kostenlos zwei Übungsklausuren mit Lösungen.2. Fränznick, Falltraining BilanzsteuerrechtGezielte Prüfungsvorbereitung mit Fällen und LösungenFallsammlung zur Anwendung des BilanzsteuerrechtsDas Buch bereitet Examensanwärter auf Prüfungen im Bereich des Bilanzrechts nach Handels- und Steuerrecht vor und stellt die wesentlichen Klausurthemen anhand von ca. 100 Fällen dar.Diese fallorientierte Bearbeitung der Fälle auf Examensniveau ist die beste zielgerichtete Vorbereitung auf die Prüfungen. In überschaubarem Umfang werden außerdem die wesentlichen Themenbereiche des Examens mit Übersichten und Erläuterungen erarbeitet.Das Buch ist für eine zügige Wiederholung des examensrelevanten Stoffes für steuerliche Studiengänge an allen Arten von Hochschulen, die Ausbildung zum Steuerfachangestellten, die Fortbildung zum Steuerfachwirt, die Steuerberaterprüfung sowie den Steuerpraktiker bestens geeignet.Käufer des Buchs erhalten kostenlos zwei Übungsklausuren mit Lösungen.3. Fränznick, Falltraining Besteuerung der PersonengesellschaftenGezielte Prüfungsvorbereitung mit Fällen und LösungenFallsammlung zur Anwendung der Besteuerung der PersonengesellschaftenCa. 60 praktische Fälle zur Besteuerung der Personengesellschaften. Das Rechtsgebiet wird mittels Fällen und Lösungen leicht verständlich, praxisgerecht und detailliert dargestellt und dient der schnellen und kompakten vertiefenden Einarbeitung in die Welt der Besteuerung der Personengesellschaften. Die Konzeption des Buches ermöglicht eine solide und zielgerichtete Prüfungsvorbereitung für steuerrechtliche Studiengänge an allen Arten von Hochschulen, für die Fortbildung zum Steuerfachwirt, zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung und für die steuerliche Praxis.Käufer des Buchs erhalten kostenlos zwei Übungsklausuren mit Lösungen.4. Wall/Schröder, Falltraining KörperschaftsteuerGezielte Prüfungsvorbereitung mit Fällen und LösungenFallsammlung zur Anwendung des KörperschaftsteuerrechtsDieses Buch dient der Übung und Vertiefung von bereits erlerntem Wissen. Dabei werden die verschiedensten Themengebiete aus dem Bereich des Körperschaftsteuerrechts anhand von einfachen und komplexeren Fällen dargestellt. Weiterhin werden auch die Rechtsfolgen bei den Gesellschaftern aufgezeigt. Der wachsenden Internationalisierung wird durch Verknüpfungen zum internationalen Steuerrecht Rechnung getragen. Damit stellt dieses Buch einen weiteren Baustein für den erfolgreichen Abschluss von Ausbildung, Studium und Prüfung dar. Es ist für alle Arten von Ausbildung und Studium geeignet, welche das Körperschaftsteuerrecht beinhalten. Das Buch eignet sich auch bestens zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung sowie für die Ausbildung zum Steuerfachwirt und Bilanzbuchhalter.Käufer des Buchs erhalten kostenlos zwei Übungsklausuren mit Lösungen.5. Hauch/Neumann/Johr, Falltraining LohnsteuerGezielte Prüfungsvorbereitung mit Fällen und LösungenFallsammlung zur Anwendung des LohnsteuerrechtsDiese Fallsammlung enthält 82 aktuelle Fälle mit Lösungen zur Lohnsteuer. Das Rechtsgebiet wird mittels Fällen und Lösungen verständlich, praxisgerecht und detailliert dargestellt. Die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade der Fälle ermöglichen sowohl eine kompakte Einarbeitung, als auch ein intensiveres Auseinandersetzen mit den Themenbereichen, mit denen in den einschlägigen Aus- und Fortbildungen zu rechnen ist.6. Schneider, Falltraining UmsatzsteuerGezielte Prüfungsvorbereitung mit Fällen und LösungenFallsammlung zur Anwendung des Umsatzsteuerrechts202 praktische Fälle zur Umsatzsteuer. Das Rechtsgebiet wird mittels Fällen und Lösungen leicht verständlich, praxisgerecht und detailliert dargestellt und dient der schnellen und kompakten vertiefenden Einarbeitung in die Welt des Umsatzsteuerrechts. Die Konzeption des Buches ermöglicht eine solide und zielgerichtete Prüfungsvorbereitung für steuerrechtliche Studiengänge an allen Arten von Hochschulen, für die Fortbildung zum Steuerfachwirt, zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung und für die steuerliche Praxis.Käufer des Buchs erhalten kostenlos zwei Übungsklausuren mit Lösungen.7. Grobshäuser/Metzing, Falltraining Internationales SteuerrechtGezielte Prüfungsvorbereitung mit Fällen und LösungenFallsammlung zur Anwendung des Internationalen SteuerrechtsDas internationale Steuerrecht hat aufgrund der weltweiten Verflechtungen der deutschen Wirtschaft in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Nicht nur durch immer neue Regelungen z.B. im EStG, KStG, HGB oder der AO, sondern auch durch die immer zahlreicher werdende Rechtsprechung des EuGH, des BVerfG oder des BFH wurde die Materie immer komplizierter.Im Gegenzug enthalten immer mehr Klausuren der Steuerberaterprüfung sowie der Examina an Universitäten, Fachhochschulen oder Dualen Hochschulen Aufgaben aus dem Bereich des internationalen Steuerrechts.Das vorliegende Buch ist aus jahrzehntelanger Vorlesungspraxis entstanden. Dem Leser soll durch die Lösung der praxisorientierten Fälle die Möglichkeit gegeben werden, sich in die Materie einzuarbeiten und sich die Systematik (insbesondere der Doppelbesteuerungsabkommen) zu erschließen. Alle Fälle enthalten eine umfangreiche Lösung mit weiteren Hinweisen.Die Fälle umfassen den weiten Bereich von den Problemen der beschränkten Steuerpflicht über die Berücksichtigung internationaler Verluste, die Behandlung der Betriebsstätten, der internationalen Mitunternehmerschaft, der Besteuerung von Immobilien, der internationalen Arbeitnehmertätigkeit bis zur Besteuerung der Kapitalgesellschaften sowie der Veräußerungsgewinne und Dividenden.Käufer des Buchs erhalten kostenlos zwei Übungsklausuren zum Internationalen Steuerrecht mit Lösungen.8. Bernhagen/Braun/Nöthen, Falltraining EinkommensteuerrechtGezielte Prüfungsvorbereitung mit Fällen und LösungenFallsammlung zur Anwendung des EinkommensteuerrechtsÜber 100 praktische Fälle zur Einkommensteuer. Das Rechtsgebiet wird mittels Fällen und Lösungen leicht verständlich, praxisgerecht und detailliert dargestellt und dient der schnellen und kompakten vertiefenden Einarbeitung in die Welt des Einkommensteuerrechts. Die Konzeption des Buches ermöglicht eine solide und zielgerichtete Prüfungsvorbereitung für steuerrechtliche Studiengänge an allen Arten von Hochschulen, für die Fortbildung zum Steuerfachwirt, zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung und für die steuerliche Praxis.Käufer des Buchs erhalten kostenlos zwei Übungsklausuren zur Einkommensteuer mit Lösungen.Zielgruppe: Steuerliche Studiengänge an allen Arten von Hochschulen, Ausbildung zum Steuerfachangestellten, Fortbildung zum Steuerfachwirt, Steuerberaterprüfung, Steuerberater.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Falltraining Internationales Steuerrecht
44,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gezielte Prüfungsvorbereitung mit Fällen und LösungenFallsammlung zur Anwendung des Internationalen SteuerrechtsDas internationale Steuerrecht hat aufgrund der weltweiten Verflechtungen der deutschen Wirtschaft in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Nicht nur durch immer neue Regelungen z.B. im EStG, KStG, HGB oder der AO, sondern auch durch die immer zahlreicher werdende Rechtsprechung des EuGH, des BVerfG oder des BFH wurde die Materie immer komplizierter.Im Gegenzug enthalten immer mehr Klausuren der Steuerberaterprüfung sowie der Examina an Universitäten, Fachhochschulen oder Dualen Hochschulen Aufgaben aus dem Bereich des internationalen Steuerrechts.Das vorliegende Buch ist aus jahrzehntelanger Vorlesungspraxis entstanden. Dem Leser soll durch die Lösung der praxisorientierten Fälle die Möglichkeit gegeben werden, sich in die Materie einzuarbeiten und sich die Systematik (insbesondere der Doppelbesteuerungsabkommen) zu erschließen. Alle Fälle enthalten eine umfangreiche Lösung mit weiteren Hinweisen.Die Fälle umfassen den weiten Bereich von den Problemen der beschränkten Steuerpflicht über die Berücksichtigung internationaler Verluste, die Behandlung der Betriebsstätten, der internationalen Mitunternehmerschaft, der Besteuerung von Immobilien, der internationalen Arbeitnehmertätigkeit bis zur Besteuerung der Kapitalgesellschaften sowie der Veräußerungsgewinne und Dividenden.Käufer des Buchs erhalten kostenlos zwei Übungsklausuren zum Internationalen Steuerrecht mit Lösungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
LADEMANN¿Aktuelle Immobilienbesteuerung 2013/2014
129,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Steuern sparen im ImmobilienbereichDas Praxiswerk ist das optimale Arbeitsmittel für Investoren der Immobilienbranche sowie für Angehörige der rechts- und steuerberatenden Berufe. Themen sind insbesondere:Steuern absetzen nach &sect, 7h und 7i EStGDie Inanspruchnahme von erhöhten Absetzungen nach &sect, 7h und &sect, 7i EStG in Sanierungsgebieten bzw. für Denkmalschutzobjekte stellt für inländische Investoren eine der letzten Möglichkeiten dar, ihre Steuerlast zu minimieren, zumal andere Steuerspar-Schlupflöcher geschlossen worden sind. Bei der überschießenden Geltendmachung von Verlusten sind allerdings die Beschränkungen der Zinsschranke (&sect, 4h EStG), bei GmbH & Co. KGs der &sect, 15a EStG und die generelle Vorschrift des &sect, 15b EStG zur Bekämpfung von bestimmten Steuerstundungsmodellen zu beachten.Gewerblichen Grundstückshandel vermeidenDie Autoren berücksichtigen Anwendungsfragen des gewerblichen Grundstückshandels, die für inländische Investoren eine große Rolle spielen. Hier ist die Vermeidung des gewerblichen Grundstückshandels eine essenzielle Grundlage für rentable Investitionen in Immobilien nach Steuern.Steuern sparen bei Immobilien-TransaktionenDas Werk behandelt verschiedene steuerliche Aspekte bei Immobilientransaktionen, etwa die Anwendungsbereiche der Vorschrift des &sect, 8b KStG bei der steuerfreien Veräußerung von Immobilien-Kapitalgesellschaften.Profitieren vom niedrigen Steuersatz nach &sect, 9 Nr. 1 Satz 2 GewStGDie Verfasser erörtern u.a. auch den Anwendungsbereich der erweiterten gewerbesteuerlichen Kürzung nach Maßgabe des &sect, 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG, die es Investoren erlaubt, bei thesaurierenden Immobilien-Verwaltungsgesellschaften von einem effektiven Steuersatz von 15,625 Prozent zu profitieren.Aktuelle RechtsprechungEin Überblick über wichtige relevante Entscheidungen ermöglicht es den Lesern, sich praxisbezogen über aktuelle Anwendungsfälle der Immobilienbesteuerung zu informieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Ertragsteuerliche Würdigung vermögensverwaltend...
18,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,5, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Gerade in Zeiten der Niedrigzinspolitik wird nicht nur in Deutschland vermehrt in 'feste Werte' investiert und der Immobilienmarkt erfährt immer weiter grosse Wertsteigerungen. Doch nicht nur Einzelpersonen versuchen ihr Vermögen sinnvoll anzulegen - häufig werden nicht zuletzt durch Erbfälle Immobilien im Familienbesitz von einer Personenmehrheit gehalten und verwaltet. Dabei kommen verschiedenste Gesellschaftsformen in Betracht, unter anderem die der rein vermögensverwaltenden Personengesellschaften als GbR, OHG oder KG. Diese Arbeit setzt sich mit der ertragsteuerlichen Behandlung dieser Form der Personengesellschaften auseinander. Im Gegensatz zur Mitunternehmerschaft gemäss 15 Abs. 1 S.1 Nr. 2 EStG kennt das Steuerrecht kein Gesamtkonzept zur Besteuerung rein vermögensverwaltender Personengesellschaften im Rahmen der Ertragsteuern. Vielmehr gibt es zahlreiche einzelne Normen und teils sehr ausführliche Rechtsprechung und Verwaltungsmeinungen. Zwar unterliegen Personengesellschaften weder der Einkommen- noch Körperschaftsteuerpflicht, dennoch können gesamthänderisch steuerbare Einkünfte erzielt werden. Dabei entstehen zahlreiche Fragen, die unter anderem auf die Lösung von Qualifikationskonflikte oder Zurechnungsschwierigkeiten abzielen. An vielen Stellen steht dabei die steuerliche Bruchteilsbetrachtung der vermögensverwaltenden Personengesellschaft im Mittelpunkt. Diese führt in weiten Teilen zu bedeutsamen Unterscheiden im Vergleich zur Besteuerung gewerblicher Personengesellschaften. Inwiefern dabei Vor- und Nachteile für immobilienverwaltende Personengesellschaften und deren Gesellschafter entstehen und wie sich diese Nutzen bzw. Vermeiden lassen, soll in der vorliegenden Arbeit erörtert werden, wobei der Bruchteilsbetrachtung im Vergleich zur Gesamthandsbetrachtung eine wesentliche Beachtung zukommt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Immobilienbewertung in der Handels- und Steuerb...
18,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,4, Technische Hochschule Mittelhessen, Veranstaltung: Aktuelle Themen der StB und WP, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Immobilie ist für die Rechnungslegung von besonderem Interesse, da sie bei vielen Unternehmen in der Bilanz vorzufinden ist. Überdies wird die unbefriedigende Abbildung der Immobilien in der Rechnungslegung als Grund für die Verschärfung der Finanzkrise 2008 angesehen. Dies betrifft jedoch eher die Bilanzierung der Immobilien nach IAS/IFRS. Nichtsdestotrotz wird die handelsrechtliche Rechnungslegung zunehmend durch internationale Standards beeinflusst. Als Beispiel dafür ist das Bilanzrechtsmoder-nisierungsgesetz zu nennen, mit dem zahlreiche IFRS-Elemente ihren Weg in das HGB fanden. Zudem hat der IDW am 13.04.2012 den Entwurf des Standards 'Grundsätze zur Bewertung von Immobilien' (IDW ES 10) ver-abschiedet, der neue und zugleich internationale Standards für die nationale Immobilienbewertungen definiert. Demgegenüber werden bilanzsteuerliche Sachverhalte durch die BFH-Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen beeinflusst. Dabei stellt die Verpflichtung eine Handels- sowie eine Steuerbilanz zu erstellen die Unter-nehmen vor erhebliche Herausforderungen. Während der Ansatz und der Ausweis eines Bilanzpostens in der Regel nur einmal zum Zugangszeitpunkt geprüft werden, muss die Bewertung sowohl zum Zugangszeitpunkt als auch in den darauf folgenden Perioden durchgeführt werden. Somit muss das Verständnis über die Immobilienbewertung in beiden Bilanzarten ge-währleistet sein. Wie ist diese folglich ausgestaltet und welche Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten ergeben sich aus den beiden Rechtsnormen? Die vorliegende Seminararbeit widmet sich zunächst in Kapitel 2 der Be-griffsabgrenzung und der Skizzierung der Bewertungsgrundsätze und Be-wertungsmassstäbe nach HGB und EStG, die für die Immobilienbewertung grundsätzlich in Frage kommen. Anschliessend wird in Kapitel 3 die Bewer-tung der Immobilien sowohl in der Handels- als auch in der Steuerbilanz untersucht. Dabei wird die Abgrenzung (Kapitel 3.1), die Zugangsbewertung (Kapitel 3.2) und die Folgebewertung (Kapitel 3.3) jeweils getrennt nach handels- und steuerrechtlichen Vorschriften behandelt, um eine gleichzeitige Gegenüberstellung zu ermöglichen. Die Arbeit schliesst im vierten Kapitel mit einer Zusammenfassung der Ergebnisse.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
§ 15b EStG - Alternativen in der politischen Di...
17,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,3, Hochschule Anhalt - Standort Bernburg, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das in den vergangenen Jahrzehnten gewachsene und derzeitige gültige progressive Steuersystem in der Bundesrepublik Deutschland bietet für die Steuerpflichtigen unzählige Möglichkeiten auf zulässige Weise die Einkommensteuerzahllast zu senken. Aufgrund der vorhandenen Möglichkeiten ist bei vielen Steuerpflichtigen häufig eine Mentalität des exzessiven Steuersparens verbreitet. Im Laufe der vergangenen Jahre sind Unternehmen entstanden, die Anlageformen (vielfach Fondsmodelle) entwickelt haben, welche hauptsächlich auf die Optimierung der Einkommensteuerzahllast ausgerichtet sind. Mit diversen Steuersparmodellen in verschiedenen Branchen wie z.B. Immobilien, Medien, Windkraft etc. wird Geld von den Anlegern eingeworben. Meistens steht die Rendite der Geldanlagen dabei offenkundig nicht an erster Stelle. Durch Verlustzuweisungen aus diesen Einkommensarten können positive Einkünfte aus anderen Einkommensarten stark gemindert werden. Nicht nur für die politischen Entscheidungsträger stellt sich hierbei die Frage, ob diese Entwicklung gut und vor allen Dingen so gewollt ist. Die Bundesregierung, gezeichnet durch die schwierige Haushaltssituation, die schwache Binnenkonjunktur und die hohe Arbeitslosigkeit, strebt durch Korrekturen der 'Fehlentwicklungen' im Steuersystem eine Vereinfachung des Steuerrechts an, die zu mehr Steuergerechtigkeit und insbesondere zur Verbesserung der Haushaltslage führt. Eine Massnahme dabei ist die Abschaffung des 15b EStG und den damit verbundenen Konsequenzen für die obigen Anlageformen. Ein Einkommensart übergreifender Verlustausgleich entfällt zukünftig, die Verlustverrechnung wird stark eingeschränkt. Da der reine Steueroptimierungsgedanke vieler Geldanlagen dadurch nicht mehr greift, ergeben sich unterschiedliche Auswirkungen für die Branchen in die bislang investiert wurde. Da die Renditeorientierung in den verschiedenen Branchen unterschiedlich stark ausgeprägt war, sind diese von den Änderungen unterschiedlich stark betroffen. Für die Zukunft ist insgesamt ein Umdenken in der Anlagephilosophie von der Steueroptimierung hin zur Renditeorientierung bei den Fondinitiatoren erforderlich.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Ertragsteuerliche Würdigung vermögensverwaltend...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,5, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Gerade in Zeiten der Niedrigzinspolitik wird nicht nur in Deutschland vermehrt in 'feste Werte' investiert und der Immobilienmarkt erfährt immer weiter große Wertsteigerungen. Doch nicht nur Einzelpersonen versuchen ihr Vermögen sinnvoll anzulegen - häufig werden nicht zuletzt durch Erbfälle Immobilien im Familienbesitz von einer Personenmehrheit gehalten und verwaltet. Dabei kommen verschiedenste Gesellschaftsformen in Betracht, unter anderem die der rein vermögensverwaltenden Personengesellschaften als GbR, OHG oder KG. Diese Arbeit setzt sich mit der ertragsteuerlichen Behandlung dieser Form der Personengesellschaften auseinander. Im Gegensatz zur Mitunternehmerschaft gemäß 15 Abs. 1 S.1 Nr. 2 EStG kennt das Steuerrecht kein Gesamtkonzept zur Besteuerung rein vermögensverwaltender Personengesellschaften im Rahmen der Ertragsteuern. Vielmehr gibt es zahlreiche einzelne Normen und teils sehr ausführliche Rechtsprechung und Verwaltungsmeinungen. Zwar unterliegen Personengesellschaften weder der Einkommen- noch Körperschaftsteuerpflicht, dennoch können gesamthänderisch steuerbare Einkünfte erzielt werden. Dabei entstehen zahlreiche Fragen, die unter anderem auf die Lösung von Qualifikationskonflikte oder Zurechnungsschwierigkeiten abzielen. An vielen Stellen steht dabei die steuerliche Bruchteilsbetrachtung der vermögensverwaltenden Personengesellschaft im Mittelpunkt. Diese führt in weiten Teilen zu bedeutsamen Unterscheiden im Vergleich zur Besteuerung gewerblicher Personengesellschaften. Inwiefern dabei Vor- und Nachteile für immobilienverwaltende Personengesellschaften und deren Gesellschafter entstehen und wie sich diese Nutzen bzw. Vermeiden lassen, soll in der vorliegenden Arbeit erörtert werden, wobei der Bruchteilsbetrachtung im Vergleich zur Gesamthandsbetrachtung eine wesentliche Beachtung zukommt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Immobilienbewertung in der Handels- und Steuerb...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,4, Technische Hochschule Mittelhessen, Veranstaltung: Aktuelle Themen der StB und WP, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Immobilie ist für die Rechnungslegung von besonderem Interesse, da sie bei vielen Unternehmen in der Bilanz vorzufinden ist. Überdies wird die unbefriedigende Abbildung der Immobilien in der Rechnungslegung als Grund für die Verschärfung der Finanzkrise 2008 angesehen. Dies betrifft jedoch eher die Bilanzierung der Immobilien nach IAS/IFRS. Nichtsdestotrotz wird die handelsrechtliche Rechnungslegung zunehmend durch internationale Standards beeinflusst. Als Beispiel dafür ist das Bilanzrechtsmoder-nisierungsgesetz zu nennen, mit dem zahlreiche IFRS-Elemente ihren Weg in das HGB fanden. Zudem hat der IDW am 13.04.2012 den Entwurf des Standards 'Grundsätze zur Bewertung von Immobilien' (IDW ES 10) ver-abschiedet, der neue und zugleich internationale Standards für die nationale Immobilienbewertungen definiert. Demgegenüber werden bilanzsteuerliche Sachverhalte durch die BFH-Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen beeinflusst. Dabei stellt die Verpflichtung eine Handels- sowie eine Steuerbilanz zu erstellen die Unter-nehmen vor erhebliche Herausforderungen. Während der Ansatz und der Ausweis eines Bilanzpostens in der Regel nur einmal zum Zugangszeitpunkt geprüft werden, muss die Bewertung sowohl zum Zugangszeitpunkt als auch in den darauf folgenden Perioden durchgeführt werden. Somit muss das Verständnis über die Immobilienbewertung in beiden Bilanzarten ge-währleistet sein. Wie ist diese folglich ausgestaltet und welche Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten ergeben sich aus den beiden Rechtsnormen? Die vorliegende Seminararbeit widmet sich zunächst in Kapitel 2 der Be-griffsabgrenzung und der Skizzierung der Bewertungsgrundsätze und Be-wertungsmaßstäbe nach HGB und EStG, die für die Immobilienbewertung grundsätzlich in Frage kommen. Anschließend wird in Kapitel 3 die Bewer-tung der Immobilien sowohl in der Handels- als auch in der Steuerbilanz untersucht. Dabei wird die Abgrenzung (Kapitel 3.1), die Zugangsbewertung (Kapitel 3.2) und die Folgebewertung (Kapitel 3.3) jeweils getrennt nach handels- und steuerrechtlichen Vorschriften behandelt, um eine gleichzeitige Gegenüberstellung zu ermöglichen. Die Arbeit schließt im vierten Kapitel mit einer Zusammenfassung der Ergebnisse.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot